Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 01. Mai 2012

Frust ist groß

Autor: Andreas Truskawa

FUL

Die FUL setzte ihre Umfrage „Was wünsche ich mir für Lübeck?“ fort und stellte dabei fest, dass der Frust der Bevölkerung über die Kommunalpolitik groß ist. Bei den etwa 60 Befragten wurden Anregungen aus den Bereichen Bildungs- und Verkehrspolitik am häufigsten genannt. Viele Lübecker wünschen sich besser ausgestattete und länger geöffnete Kindertagesstätten, eine Verbesserung bei der Vergabe der Schulplätze, die weite Wege für Schulkinder vermeidet, einen häufiger verkehrenden und günstigeren ÖPNV, weniger Baustellen in der Innenstadt und mehr Platz für Grünflächen und Bäume im Stadtgebiet. Viele Lübeckerinnen und Lübecker zeigten sich bestürzt über die aktuellen Entwicklungen in der Bürgerschaft, die Kommunalpolitik habe dadurch einen großen Vertrauensverlust erlitten, viele politische Gruppierungen seien nicht glaubwürdig. Der Frust der Menschen ist verständlich. In dieser Legislaturperiode hat die Bürgerschaft einige Turbulenzen geboten. Die FUL wird trotzdem versuchen, durch weitere persönliche Präsenz und politische Arbeit klar zu machen, dass sie es ernst meint mit ihrer Idee einer überparteilichen, an den Bedürfnissen der Gemeinde orientierten Kommunalpolitik. Nur so kann verloren gegangenes Vertrauen zurück gewonnen werden.

 

V.i.S.d.P.: Jens-Olaf Teschke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de