Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 15. Mai 2012

Hansetag 2014:

Der Programmentwurf steht!

Das wird das ganz große Fest: Vom 22. bis 25. Mai 2014 lädt Lübeck zum Hansetag ein. Neben 1000 Delegierten aus 130 Hansestädten werden rund eine Million Besucher erwartet. Die ganze Innenstadt wird zu einer großen Festmeile. Jetzt liegt der erste Entwurf des Programms vor. Im Jahr 1983 war Lübeck zum letzten Mal Gastgeberin des Hansetages, der seit 1980 gefeiert wird. Am 7. September 2000 beschloss die Bürgerschaft einstimmig, dass sich die Königin der Hanse erneut um dieses Ereignis bewerben solle. Im übernächsten Jahr ist es nun soweit. Ende des Monats entscheidet die Bürgerschaft über das Programm. Billig wird das Großereignis nicht: Bis zu 1,61 Millionen Euro muss die Stadt zahlen. Am Geld wäre auch fast die Vorbereitung gescheitert. Die Grundzüge des Festprogramms sollten eigentlich schon vor einem Jahr feststehen. In Zeiten knapper Kassen verzögerte sich die Bearbeitung. Jetzt hat die städtische Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) ihre umfassende Vorlage fertig. Die Gäste sollen herzlich empfangen werden. Unter anderem werden die Bewohner der Innenstadt gebeten, zu den Hansetagen Lichter in die Fenster zu stellen. Ein großer Hansemarkt soll vom Dom bis zur Beckergrube reichen. Hier präsentieren sich die Hansestädte, es gibt mehrere Bühnenprogramme, Gastronomie und Handwerkskunst. Angedacht sind auch ein Koggentreffen im Hafen, ein mittelalterliches Lager am Dom und Kaffeetafeln in den historischen Altstadtgängen. Zum Abschluss wird es eine bunte Parade durch die Innenstadt geben, die vor dem Holstentor endet. Dort wird die Flagge an Viljandi übergeben. Dort finden die Hansetage 2015 statt. Jetzt muss die Politik nur noch das Geld freigeben. Bereits für dieses Jahr werden über 200.000 Euro benötigt, um die Werbung zu starten und Personal für die Planung einzustellen. 2013 wächst der Betrag auf 279.000 Euro, das Festjahr selbst kostet über eine Million Euro. Alleine die Abschlussveranstaltung schlägt mit 28.000 Euro zu Buche.                     

vg

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de