Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 22. Mai 2012

Anbaden: Jetzt ist Sommer!

Über 100 Badegäste stürzten sich am Strand von Travemünde in die Fluten

Die Ostsee hat eine Temperatur von elf Grad. Das schreckte über 100 Badegäste am Sonnabend nicht ab. Sie stürzten sich am Strand von Travemünde in die Fluten. Der Saisonauftakt ist geglückt: Die Sonne schien und mehrere hundert Schaulustige bevölkerten den Strand.

So richtig warm wurde aber kaum jemanden direkt an der Ostsee. So wurde aus dem „offiziellen Anbaden“ ein inoffizielles. Da das Startsignal nicht kam - oder am Strand nicht zu hören war - stürzten die Mutigen einfach los. Immerhin wartete ein Ziel: Kleine Plastikenten schwammen auf der Ostsee. Wer eine an Land brachte, wurde mit einem offiziellen Anbade T-Shirt belohnt. Dazu gab es Schinkenbrote und Rum.

Veranstaltungsmanager Christian Lukas ist sicher: Das gute Wetter bleibt und die Saison wird gut. Das meinte auch Neptun, der die Zeremonie mit „Qualle“, „Seestern“ und „Delphin“ begleitete. Die offizielle Saison in Travemünde dauert vom 15. Mai bis zum 14. September. Jetzt ist auch wieder die Strandgebühr fällig. Lübecker dürfen kostenlos auf dem Priwall an den Strand. In den anderen Bereichen kostet das Betreten 2,60 Euro am Tag. Das Geld geht an den Kurbetrieb für die Säuberung und Pflege des Strandes. Die Ostseecard für Touristen bietet in der Saison freien Strandbesuch, die kostenlose Teilnahme an der Sportanimation sowie eine Ermäßigung auf Busfahrten innerhalb Travemündes (Buslinien 35, 38, 33 bis Ivendorf und 5815 bis Brodten) und viele Vergünstigungen für attraktive Freizeitangebote für 2,80 Euro pro Tag. Kinder bis einschließlich 17 Jahren zahlen keine Kur-abgabe.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de