Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 29. Mai 2012

Orange Wellen auf dem Lindenplatz

Vorwerker Diakonie pflanzte Sommerblumen auf Kreisverkehr

Zum achten Mal hat die Gärtnerei der Vorwerker Diakonie die Bepflanzung des Lindenplatzes übernommen. 8206 Pflanzen auf dem Platz und 1987 Blumen vor dem Holstentor begrüßen jetzt die Besucher der Altstadt. Das Thema lautet in diesem Jahr „Orange Welle“.

Die „Orange Welle“ ist keine Anspielung auf die neue Ampel an dem Platz, sondern ein maritimes Thema. Fünf Ringe aus niedrigen bis mittelhohen Pfanzen „umspülen“ rund Inseln aus größeren Pflanzen, die wie Leuchttürme in der Brandung wirken sollen. Das höchte Leuchtfeuer bildet ein oranges „Indisches Blumenrohr“, das bis zu 1,75 Meter hoch werden kann. Die exotische Blume ist wie ein Leuchtturm gestreift. Umgeben ist sie von der Blumenrohrpflanze „Wyoming“.

Den Entwurf hat der Bereich Stadtgrün vorgegeben. Die Umsetzung übernahmen die Gärtner der Vorwerker Diakonie. Vier Tage lang haben sie auf dem Lindenplatz gearbeitet. Zuvor haben sie das Muster entsprechend dem Ausführungsplan abgesteckt, Unkraut entfernt, gefräst und gedüngt. Damit ist die Arbeit aber noch nicht vorbei: Bei trockenem Wetter muss jeden Abend gewässert werden. Bausenator Franz Peter Boden bedankte sich bei den Helfern. Lübecker und Touristen würden jetzt freundlich begrüßt. Hans-Uwe Rehse, Vorstand der Vorwerker Diakonie, begrüßt die Zusammenarbeit mit der Stadt: „Wir haben hier einen wunderbaren Ort, der die Leistungsfähigkeit von Menschen mit Behinderungen deutlich macht.“

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de