Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 29. Mai 2012

Haushalt 2012

Autor: Thomas Rathcke

FDP

Der bewilligte Haushalt für 2012 ist vom Innenministerium genehmigt worden. Erwartungsgemäß mit Reduzierungen der Kredite. Während man über die Höhe der Kürzungen diskutieren kann, ist die Aufforderung des Ministers klar zu vernehmen: Lübeck gibt auch in diesem Jahr zu viel Geld aus! Und es sind die, von uns immer wieder angesprochenen, Projekte, welche ein aktives Angehen der Probleme von der Verwaltung und der politischen Mehrheit verlangt: Privatisierung der Alten- und Pflegeheime, Reduzierung der Zuschüsse an Vereine und Verbände, Umgestaltung der Schwimmbäderbetriebe und eine drastische Aufgabenreduzierung der Verwaltung! Lübeck kann und wird zukünftig nicht mehr die „Super Nanny“ sein! Es geht schon lange nicht mehr um die Frage, was wir uns leisten können. Mit dem jetzigen finanziellen Rahmen werden wir das Jahr 2012 kaum investiv gestalten können. Und die Folgejahre sehen noch schlechter aus! Die Vorschläge der Bürger zum Haushalt zeigen es doch; die Bereitschaft zum Sparen ist vorhanden. Wir fordern alle Verantwortlichen auf, sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden und endlich die richtigen Entscheidungen zu treffen. In Anlehnung an ein berühmtes Zitat: Sozial ist das, was der nächsten Generation weniger Schulden bereitet!

V.i.S.d.P.: Thomas Rathcke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de