Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 05. Juni 2012

Thomas Mann Preis 2012

Auszeichnung wird an Thomas Hürlimann verliehen

Die Hansestadt Lübeck und die Bayerische Akademie der Schönen Künste, München, verleihen 2012 ihren gemeinsam vergebenen Thomas Mann Preis dem Schriftsteller Thomas Hürlimann, der mit seinem Werk dem Wissen von der Zerbrechlichkeit des Daseins eine tiefe Humanität entgegen setzt. Seit seinen fulminanten Anfängen ist Thomas Hürlimann als Erzähler, Dramatiker und Essayist ein leidenschaftlicher Anwalt der Freiheit in all ihren humanen Erscheinungsformen. Differenziert greift er immer wieder in die öffentliche Diskussion ein. Mit hoher Ausdruckskraft, dramatischem Geschick, Sprachwitz und Humor weiß er Erzählkunst und Politik, Aufklärung und Metaphysik, Biografie und Gesellschaftskritik stimmig zu verbinden. Die Verleihung des Preises wird am 28. Oktober um 14 Uhr im Theater Lübeck durch den Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, Bernd Saxe, und den Präsidenten der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Professor Dr. Dr. h. c. Dieter Borchmeyer, vorgenommen. Die Laudatio hält der Schweizer Germanist Professor Dr. Peter von Matt. Hintergrund: Der „Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste“ wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen. Er ist hervorgegangen aus dem „Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck“ und dem „Großen Literaturpreis“ der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und ist mit 25.000 Euro dotiert. Bisherige Preisträger sind Christa Wolf  und Jan Assmann8. Mitglieder der Jury sind Prof. Dr. Dr. h. c. Dieter Borchmeyer, Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Detering (Sprecher der Jury), Gert Heidenreich, Holger Pils, Albert von Schirnding, Gabriele Schopenhauer und Dr. Dr. Thomas Sprecher.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de