Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 26. Juni 2012

Karlshof: Staudenbeete angelegt

Stadt und Anwohner verschönern den Stadtteil

Das könnte ein Vorbild für andere Stadtteile sein: In Karlshof und Israelsdorf engagieren sich Anwohner und Stadtverwaltung gemeinsam für ein schöneres Umfeld. So konnte zum Beispiel eine öde Verkehrsinsel in ein blühendes Staudenbeet verwandelt werden.

Der SPD-Ortsverein hat die Initiative für die Verschönerung von Israelsdorf und Karlshof übernommen. So wurden zum Beispiel Rasenflächen mit Blumen bestückt. An der Einmündung vom Forstmeisterweg in die Straße „Am Schellbruch“ entstand in Zusammenarbeit mit der Stadt ein Staudenbeet mit 651 Pflanzen.

Andreas Tilch vom Bereich Stadtgrün übernahm die Planung und erstellte den Pflanzplan. Anwohner bereiteten die Verkehrsinsel vor. Auszubildende des Stadtgrüns übernahmen die Pflanzarbeiten. Die Pflege der 75 Quadratmeter großen Fläche haben drei direkte Anwohner übernommen.

Über 20 verschiedene Pflanzen wurden gesetzt. Im Moment überwiegen die blauen Farben, im Hochsommer Sonnenhut, Purpursonnenhut und Narzissen für gelbe und orange Akzente sorgen. Die bepflanzte Verkehrsinsel ist aber nur ein Projekt im Stadtteil. Hernri Abler, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, kündigt weitere Aktionen an: So soll auch in Israelsdorf ein Staudenbeet entstehen. Und an der Anwohnerstraße der Travemünder Allee sollen die Leitplanken so geändert werden, dass sie keine Gefahr mehr für Radfahrer sind.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de