Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 03. Juli 2012

Verwaltungsabteilungen zusammengelegt

Verkehr sowie Stadtgrün und Friedhöfe ein Bereich

Der Fachbereich Planen und Bauen und die Bereiche 5.661 Verkehr und 5.670 Stadtgrün und Friedhöfe haben seit dem 1. Juli ihre Arbeit als gemeinsamer Bereich 5.660 Stadtgrün und Verkehr aufgenommen. Hintergrund ist ein verwaltungsinterner Neu- und Umorganisationsprozess seit dem Jahre 2008, der nunmehr seinen Abschluss findet. Ziel der Untersuchungen seit damals war es, die Arbeitsabläufe in den beiden Bereichen zu optimieren und Arbeitsspitzen im Jahresablauf sowie Doppelzuständigkeiten und -arbeiten darzustellen. Aufbauend auf diesen Grundlagen sollten Aufgabenkritik geübt und mögliche Synergien analysiert werden. Im Ergebnis wurde eine Struktur mit nur einer Bereichsleitung und fünf nachgeordneten Organisationseinheiten erarbeitet. Auf dieser Entwicklung aufbauend wird mit der jetzt vorgeschlagenen Bereichsstruktur angestrebt, einen zukünftig handlungsfähigeren Bereich zu schaffen, der die ihm obliegenden Aufgaben besser als die heute „getrennt“ arbeitenden Bereiche und zugleich weiterhin pflichtgemäß und angemessen erfüllen kann. Kritisch angemerkt sei, dass auch im gemeinsamen Bereich 5.660 Stadtgrün und Friedhöfe mit dem derzeit vorhandenen Personalbestand im Wesentlichen nur noch die Pflichtaufgaben zur Verkehrssicherung wahrgenommen werden können. Das Ziel der Zusammenführung der beiden Bereiche zu einem Bereich diente damit folgerichtig dazu, künftig wenigstens die Pflichtaufgaben angemessen erfüllen zu können. Eine häufig mit Strukturierungsprozessen einhergehende Synergiebildung und damit eine Personal- und Kosteneinsparung erscheint nur in einem sehr begrenzten Umfang möglich, sie kann allein aus den Effektivitätssteigerungen durch zusammen erledigte Arbeiten unter der Voraussetzung eines verjüngten Personalstamms erwartet werden. Für die Bürgerinnen und Bürger bleiben die Ansprechpartner im Wesentlichen erhalten und auch die Telefonnummern sind ganz bewusst nicht der Verwaltungsgliederung angepasst worden, sondern für die gewohnte Kontaktaufnahme beibehalten worden. Wie immer ließen sich Umzüge nicht vermeiden; per Wegweiser wird in den Verwaltungsgebäuden auf die Zimmernummern der jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hingewiesen. Der Internetauftritt bleibt aus (Arbeits-) Kapazitätsgründen vorerst bestehen, eine Zusammenfassung erfolgt nach den Sommerferien. Für das Jahr 2013 wird im Rahmen einer Zielvereinbarung eine komplette Überarbeitung erfolgen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de