Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 03. Juli 2012

Dänenampel auf Rot für Lübeck!

Autoren: V. Krause und Stadthaus-Panissié

Bürger für Lübeck

Die Kieler „Dänen-Ampel“ steht auf Rot für Lübeck! Getragen von mageren 29 % aller Wahlberechtigten will diese SPD/Grüne/SSW „Minderheiten-Regierung“ den kommunalen Schuldenfonds aushebeln, die Förderung des Flughafens Blankensee einstellen und den überkonfessionellen Religionsunterricht für alle einführen - nur einige Beispiele der gesetzten Fehlakzente. Angesichts der hauchdünnen Mehrheit ist es unmoralisch, Entscheidungen mit einer solchen Tragweite für die Bevölkerung, für die Wirtschaft und gegen die Zukunft Lübecks zu treffen. Geradezu mit missionarischem Eifer sollen alle Sparzwänge und damit verbunden die Sparmotivation eingestampft werden. Und der Schuldenberg darf weiter ins Unermessliche wachsen. Zins und Tilgung vererben wir an die wenigen Kinder der nächsten Generation. Die Förderung des Lübecker Flughafens einzustellen ist rundweg Realsatire. Die Vorgängerregierung musste schmerzliche Erfahrungen mit „Lübeck kämpft für seine Uni“ machen, den rot-grün-blauen Koalitionspartnern steht dies noch bevor. Es wäre weitaus sinnvoller, Maß und Mitte zu wahren, den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu berücksichtigen und mehr sachlich begründet denn ideologiepolitisch motiviert zu entscheiden. Umkehr zur Vernunft – solange es noch geht!

V.i.S.d.P.: Volker Krause

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de