Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 03. Juli 2012

Grüne sollen sich festlegen

Autor: Jens-Olaf Teschke

FUL

Wiederholt haben verschiedene Mitglieder der Grünen den Erhalt des Travemünder Grünstrandes gefordert und dies auch gut begründet. Wir fragen uns jedoch, warum die Fraktion der Grünen in der Bürgerschaft trotzdem die Bebauung des Grünstrandes mit eingeleitet und gegen unseren Antrag gestimmt hat, das Verfahren zum Verkauf des Areals sofort zu beenden. Wie ist denn nun die Position der Grünen? Die Grünen geben vor, gegen die Grünstrandbebauung zu sein, das steht ja auch in ihrem Wahlprogramm, in der Bürgerschaft stimmen sie aber immer dafür. In der Ausschreibung zum Verkauf des Grünstrandes wird die eindeutige Ablehnung der Bevölkerung, die den Grünstrand in seiner jetzigen Form erhalten will, nicht benannt. Obwohl sich bereits mehrere zehntausend Travemünder und Lübecker in Unterschriftensammlungen und bei vielen anderen Gelegenheiten immer wieder klar gegen eine Bebauung des Grünstrandes ausgesprochen haben, werden diese Meinungen in der Ausschreibung als „kontroverse Debatte“ kleingeredet. Zuletzt sprachen sich fast alle Teilnehmer des Bürger-Workshopes gegen die Bebauung aus, was in dem Ausschreibungstext vorsätzlich verschwiegen wird. Die FUL wird weiterhin für die Rettung des Grünstrandes kämpfen und weitere Demonstrationen abhalten.

V.i.S.d.P.: Jens-Olaf Teschke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de