Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 10. Juli 2012

Bahnhofsbrücke sackt ab

Gefahrenstelle musste durch Blech gesichert werden

Im Bereich des vorstadtseitigen Fahrbahnübergangs auf der Bahnhofsbrücke sind am vergangenen Donnerstag Absackungen auf der stadteinwärts führenden Fahrspur festgestellt worden, deren Ursache noch nicht geklärt werden konnte. Kleinere Schäden gibt es schon länger: Die Brücke sollte eigentlich spätestens 2011 abgerissen werden, bisher fehlt der Stadt aber das Geld.

Die Gefahrenstelle, eine Art Schlagloch, musste kurzfristig durch ein Blech abgedeckt werden. Zudem wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 Studenkilometer reduziert. Dadurch kann es zu geringfügigen Behinderungen kommen, wie der Bereich Stadtgrün und Verkehr mitteilt.

In der kommenden Woche ist bereits ein Termin mit der Deutschen Bahn für Sperrpausen des Bahnverkehrs vereinbart worden, damit eine Untersuchung der Fahrbahn auch von der Unterseite der Brücke stattfinden und Reparaturmaßnahmen festgelegt werden können. Diese Untersuchungen werden nachts stattfinden; dabei wird es auch im Straßenbereich zu weiteren Einschränkungen kommen. Eine entsprechende Verkehrsführung wird jeweils eingerichtet.

In dem Bereich der Brücke sind bereits vor einigen Jahren Schäden an den Lagern festgestellt worden, die im Juli 2009 zur Sperrung der mittleren Spur für den Lkw-Verkehr geführt haben. Schäden sind auch auf den Fahrbahnen sichtbar. Die Fahrzeuge haben tiefe Spuren hinterlassen.

Im Brückenbericht vom Herbst 2008 wies der Bereich Verkehr bereits darauf hin, dass die Bahnhofsbrücke dringend erneuert werden muss. Damals war ein Abriss der Brücke für 2011 geplant. Die Kosten wurden auf 11,35 Millionen Euro geschätzt. Der Neubau der Brücke befindet sich immer noch in der Vorplanung und ist für das Jahr 2015 avisiert. Dann dürfte es eng werden, denn für die zweijährige Bauzeit wird eine Ersatzbrücke errichtet. Vier Fahrspuren wird es wohl nicht geben.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de