Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 31. Juli 2012

Ein Pokal für Lübecks Wallanlagen

Wertvolles Stück bald in der Hansestadt zu sehen

Der preußische Gartengestalter Peter Joseph Lenné bekam 1855 für die Umgestaltung der Wallanlagen vom Verteidigungsbauwerk zu einem Park vier Jahre zuvor einen Ehrenpokal der Hansestadt Lübeck. Jetzt ist das wertvolle Stück wieder in Lübeck und ab Herbst im Holstentor zu sehen. Der kostbare Pokal - 3,6 Kilogramm schwer, 42 Zentimeter hoch und aus reinem Silber gefertigt – wurde von Carl Julius Milde entworfen. Das St. Annen-Museum Lübeck besitzt noch Mildes Entwürfe für den Pokal. Er war bisher im Privatbesitz der Familie von Peter Joseph Lenné. Die Besitzer entschlossen sich zum Verkauf. Das wertvolle Stück sollte allerdings nach Lübeck. Deshalb haben sich die Münchener an das Hanseatische Auktionshaus Meyer-Nehls gewendet. Durch einen Medienbericht wurde die Friedrich Bluhme und Else Jepsen-Stiftung auf den Pokal aufmerksam. Sie kaufte das Kunstwerk und stellt es den Lübecker Museen zur Verfügung. Am Dienstag unterzeichneten Volker Schütz, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung, und Prof. Dr. Hans Wißkirchen, Direktor der Lübecker Museen, den entsprechenden Leihvertrag. Der Pokal wird zusammen mit einem weiteren Werk von Milde ab Herbst im Mittelgang des Holstentores ausgestellt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de