Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 31. Juli 2012

Rotspon-Cup: Breitner schlägt Saxe

Innenminister gewann den Segelwettbewerb

Etwas wenig Wind, aber dafür viel Sonnenschein: Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe forderte am vergangenen Mittwoch Innenminister Andreas Breitner zum Segel-Wettbewerb heraus. Schleswig-Holsteins Sportminister zeigte sich klar überlegen und gewann die Sechs-Liter-Flasche Lübecker Rotspon.

Vor 123 Jahren segelten Hamburger Kaufleute um den beliebten Lübecker Rotwein. Dies war der Ursprung der Travemünder Woche. Seit acht Jahren fordert nun der Bürgermeister der Hansestadt, Bernd Saxe, jedes Jahr einen prominenten Gegner heraus.

In diesem Jahr hat sich der letztjährige Gewinner Saxe für den Innenminister Schleswig Holsteins, Andreas Breitner, entschieden. Der ging schon beim ersten Rennen klar in Führung. Auch beim zweiten Rennen ging er in Führung.

Saxe protestierte aber, dass sein Boot geschnitten worden sein. Das half dem Lübecker Verwaltungschef aber auch nicht. Das dritte Rennen bestätigte die Überlegenheit des Teams von Breitner.

Bernd Saxe hat, wie im vergangenen Jahr, die 78 Jahre alte „Evaine“ als Segelboot gewählt. Zu seiner Crew gehörte der Skipper Andreas Krause, der Fachbereichsleiter für Schule und Sport, Friedrich Thorn, der Priwall-Chef Holger Bull, der Pressevorstand des Hauptveranstalters Lübecker Yacht Clubs, Stefan Goes, die gute Seele der Organisation an Land, Petra Röttger und als Fotograf Ralf Abratis.

Andreas Breitner setzte ganz auf die Stärken der 75 Jahre alten „Trivia“ und das Können des Eigners der beiden Schiffe, Wilfried Beeck. Gemeinsam mit ihm segelten sein Fahrer Torsten Schulz, der Vorsitzende des Lübecker Yacht Clubs, Dierk Faust, der ehrenamtliche Helfer vom 29er Grünstrand, Hans Lienshöft, der Herr aller Schlauchboote zur TW Michael Möller und der Fotograf Udo Ott.

Innenminister Andreas Breitner spendete die sechs Liter Rotspon der Wasserschutzpolizei in Travemünde.

Revierleiter Karl Heinz Zelck gab die Flasche sogleich an den Lübecker Yacht-Club weiter, der diese zugunsten der Jugendabteilung des Clubs versteigern soll.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de