Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 31. Juli 2012

Endlich!

Autor: Florian Reinhardt

Die Linke

„… ein Konzept zu entwickeln, in welcher Weise der Skatepark modernisiert und flächenmäßig erweitert werden kann und welche Kosten dafür anfallen. … bei der Erstellung des Konzeptes sind die jugendlichen NutzerInnen des Skateparkes fortlaufend einzubeziehen. … die von den Jugendlichen erstellte Planung wird für den Umbau des Skateparkes als Arbeitsgrundlage verwendet.“ so unser Antrags-text aus dem Mai 2009. Gut drei Jahre später ist der Skatepark an der Kanalstraße nun modernisiert, saniert und bereits wiedereröffnet – darüber sind wir hoch erfreut und möchten uns bei der Possehlstiftung für die Übernahme der Kosten bedanken, denn sonst wäre der Umbau wohl nicht so rasch umgesetzt worden. Auch dass die Jugendlichen in der Planung ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen konnten und diese auch Beachtung fanden und letztlich umgesetzt wurden, begrüßen wir ausdrücklich. Die Skateanlage hat sich bewährt und wird von den Jugendlichen gut angenommen. Dafür setzen wir uns auch weiterhin ein. Kostenlose Attraktionen für Kinder- und Jugendliche sind ein wichtiger Schritt für eine familienfreundliche Stadt, die einen hohen Stellenwert innehaben sollten, denn vielen Familien fehlen schlicht die finanziellen Möglichkeiten, „große Sprünge“ zu machen.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de