Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 07. August 2012

29. Schau der Hobby-Künstler

Interessierte können sich jetzt anmelden

Bereits zum 29. Mal organisiert der Fachbereich Wirtschaft und Soziales unter dem Motto „Unsere Hobbys - Soziale Organisationen, Behinderte sowie Seniorinnen und Senioren stellen aus“ die große Hobby-Künstler-Ausstellung im Heiligen-Geist-Hospital. Alle Ausstellerinnen und Aussteller erhalten hier die Gelegenheit, einen Überblick über ihre vielseitigen Hobbyarbeiten sowie die damit verbundenen Techniken zu geben und auch ihre Arbeiten zum Verkauf anzubieten. Die Ausstellung wird von Sonnabend, 27. Oktober bis Sonntag, 4. November 2012, stattfinden, wie Lübecks Sozialsenator Sven Schindler jetzt bekannt gab. Er forderte alle Interessenten auf, sich jetzt für die Schau anzumelden. Die Ausstellung „Unsere Hobbys - soziale Organisationen, Menschen mit Behinderung sowie Seniorinnen und Senioren stellen aus“ wird seit 1984 alljährlich vom Bereich Soziale Sicherung durchgeführt und ist bereits zur Tradition geworden.

In den vergangenen 28 Jahren hatte diese Ausstellung sowohl bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als auch bei den Besucherinnen und Besuchern eine äußerst positive Resonanz gefunden. Viele Ausstellerinnen und Aussteller präsentierten ihre Werke in diesem Rahmen zum ersten Mal in der Öffentlichkeit und konnten sich über reges Interesse und viel Anerkennung freuen.

Gerade für jene Lübecker Mitbürgerinnen und Mitbürger, deren Beweglichkeit und Entfaltungsmöglichkeit durch Alter, Krankheit oder Behinderung eingeschränkt sind, ist diese Art der Betätigung besonders förderlich. Für sie sind Hobbys von besonderer Bedeutung, da ihnen z.B. vielfach Betätigungsmöglichkeiten in anderen Bereichen fehlen. Deshalb will Senator Sven Schindler mit dieser Ausstellung das kreative Schaffen unterstützen, und zwar einerlei, ob es sich um Einzelpersonen oder Gruppen handelt. Aufgerufen zur Teilnahme sind auch diesmal wieder alle sozialen Organisationen, Menschen mit Behinderung und älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 60 Jahre. Gesucht werden wiederum Hobby-Künstlerinnen und -Künstler bzw. soziale Organisationen, in deren Reihen Hobbys wie z.B. Sticken, Weben, Nähen, Malen, Zeichnen, Töpfern, Intarsienarbeiten, Glasmalereien und vieles andere mehr ausgeführt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nur eigene, selbst angefertigte Arbeiten ausgestellt bzw. zum Verkauf angeboten werden dürfen. Als Ausstellungsräume stehen wiederum die Kabinen des Langhauses sowie die Kirchenhalle des Heiligen-Geist-Hospitals zur Verfügung. Für die gesamte Ausstellungszeit ist pro Kabine bzw. Stand eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 60 Euro zu entrichten.

Auch in diesem Jahr besteht die Absicht, im Gewölbekeller ein „Senioren-Café für Jung und Alt“ einzurichten, das in den vergangenen Jahren viel Anklang fand.

Weiterhin wird im Bereich des Langhauses das Bistro eingerichtet, das mit Speisen und Getränken zu günstigen Preisen für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgen wird.

Anmeldeformulare mit Informationen für die Ausstellung sind ab 1. August in der Infothek des Verwaltungszentrums Mühlentor in der Kronsforder Allee 2-6, im Stadtteilbüro Innenstadt, Dr.-Julius-Leber-Straße 46-48, im Stadtteilbüro St. Lorenz, Fackenburger Allee 29, im Stadtteilbüro Travemünde, Parkallee 1, im Stadtteilbüro Moisling, Moislinger Berg 2, im Stadtteilbüro St. Gertrud, Adolf-Ehrtmann-Straße 3 sowie im Stadtteilbüro Kücknitz, Kirchplatz 7a/7b erhältlich. Die Anmeldungsformulare müssen an den Fachbereich Wirtschaft und Soziales, Bereich Soziale Sicherung, zurückgesendet werden. Die Teilnahme ist auf Lübecker Bürgerinnen und Bürger beschränkt. Aufgrund der großen Nachfrage und des begrenzten Raumes, erfolgt die Vergabe nach Eingang der Anmeldung und solange der Platz reicht. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de