Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 07. August 2012

Katzen-Notstand im Lübecker Tierheim

Es werden dringend neue „Dosenöffner“ für die Samtpfoten gesucht

Fast 140 Katzen leben zur Zeit im Lübecker Tierheim. „Die fressen uns die Haare vom Kopf“, sagt die Leiterin Jenny Koldehoff. Der Verein bittet dringend um Futterspenden - und sucht nette Familien, die eine oder zwei Katzen aufnehmen möchten.

Es ist in diesem Jahr nicht die Urlaubszeit, die dem Tierheim solche Probleme bereitet. Viele Katzen stammen von älteren Menschen, die in ein Heim umziehen müssen. An ein neues Zuhause für die Vierbeiner wird dabei oft zu spät gedacht. Sie landen dann im Tierheim. „Wenn man ein Tier direkt von zu Hause vermittelt, ist es einfacher“, sagt Jenny Koldehoff.

Das Tierheim ist darauf angewiesen, dass sich Familien finden, die eine oder zwei Katzen aufnehmen. Junge Tiere sollten immer zu zweit gehalten werden. Und alle Katzen benötigen Freigang, am liebsten hätten sie einen eigenen Garten.

Wer eine Katze aus dem Tierheim aufnehmen möchte, sollte zum Vermittlungsgespräch alle Familienmitglieder mitbringen.

Die Vermittlung kostet 80 Euro, für zwei Tiere 120 Euro. Weitere Infos - auch über zahlreiche Katzen - gibt es auf der Internetseite www.tierheim-luebeck.de. Das Lübecker Tierheim ist auch dankbar für Nassfutter, um die Katzen zu versorgen. Spendenboxen stehen in vielen Einkaufsmärkten. „Die Marke ist dabei egal“, sagt Jenny Koldehoff.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de