Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 14. August 2012

Schlüssel weg: Senator steigt auf das Rad

Drei Wochen Stadtradeln in Lübeck.

Wirtschaftssenator Sven Schindler gab am Samstag seinen Autoschlüssel ab. Umweltsenator Bernd Möller wird ihn für drei Wochen in Verwahrung nehmen. Schindler steigt bis zum 31. August auf das Fahrrad um und ist damit Vorbild für die Klimakampagne „Stadtradeln“. Möglichst viele Lübecker sollen ihr Auto stehen lassen.

Das Wetter spielte mit: Bei Sonnenschein startete das „Stadtradeln“. Mit dieser Aktion sollen bundesweit 1.000 Tonnen CO2 vermieden werden. Das entspricht rund sieben Millionen Kilometer, die statt mit dem Auto auf einem Fahrrad zurückgelegt werden. Wirtschaftssenator Sven Schindler hat damit kein Problem - zumindest in den Sommermonaten. In Lübeck seien die meisten Bereiche gut mit dem Fahrrad erreichbar.

Damit in Lübeck gleich ein paar Kilometer zusammen kommen, war das erste Ziel Travemünde. Mitgefahren ist auch Umweltsenator Bernd Möller. Seine Kilometer zählen allerdings nicht, denn Möller hat kein Auto. Er ist immer CO2-neutral mit seinem Rad unterwegs.

Wer mitmachen möchte, kann sich unter www.stadtradeln.de/luebeck2012.html registrieren und seine Kilometer eintragen. Auf der Internetseite wird auch der aktuelle Stand angezeigt. Die Aktion „Stadtradeln“ gibt es seit 2008. In diesem Jahr beteiligen sich 161 Kommunen. Der Hintergrund: Rund die Hälfte aller Autofahrten in der Stadt sind kürzer als fünf Kilometer. Diese Entfernung ist auch leicht mit dem Fahrrad zu schaffen. Das spart Geld, Nerven und die Parkplatzsuche.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de