Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 21. August 2012

Nachts in Lübecks Museen

Forschen, entdecken, mitmachen: Kultur und Wissen am Samstag, 25. August erleben

Forschen, entdecken, mitmachen: Unter dem Motto „Expeditionen“ laden die Lübecker Museen zur 12. Lübecker Museumsnacht am Samstag, 25. August  ein. Die Museen und zahlreiche Galerien öffnen ihre Türen bis Mitternacht. An mehr als 30 Orten in der Stadt werden Lesungen, Führungen, Busfahrten, Ratespiele, Musik, Theater und Tanz geboten.

„Hier ist das Wissen, das die Museen zeigen, einmal gebündelt. Stärke und Kraft der Kultur in Lübeck werden deutlich“, erklärt Prof. Dr. Wißkirchen, Leitender Direktor der Lübecker Museen. Und der Vorsitzende der Lübecker Kulturstiftung, Frank-Thomas Gaulin, ergänzt: „Ein Fest der Superlative - es gibt kaum einen Ort in der Stadt, der nicht bespielt wird. Es wird eine zauberhafte Nacht.“

Die Eröffnung für die ganze Familie findet im Günter Grass-Haus statt. Dort zeigt das Theater tribüHne um 18 Uhr einen Auszug aus der zauberhaften Geschichte „Der kleine Prinz“. Das St. Annen-Museum hat die Schauspieler Jörn Kolpe und Ingrid Noemi Stein eingeladen. Sie tragen um 19.30 Uhr und um 21.30 Uhr eine interessante Textcollage zum Thema Mutter – Tochter – Vater – Sohn vor.  Im Foyer der Kunsthalle rockt die Band „Alptraum der Roten Kammer“ um 19 Uhr und um 21 Uhr in chinesischer Sprache.

Auch im Buddenbrookhaus wird gelesen: Dort rezitiert die Schauspielerin Katharina Eckerfeld, Darstellerin der Elisabeth Mann Borgese in Heinrich Breloers „Die Manns“, um 19 Uhr und um 21 Uhr ausgewählte Texte.

Das Museum für Natur und Umwelt lädt um 19.15 Uhr, 21 Uhr und 23 Uhr zu Mitmachtänzen aus der ganzen Welt ein. Im Domhof findet von 18 bis 23 Uhr ein Forschungscamp für Kinder statt.

Ungewöhnliches hat das Günter Grass-Haus ersonnen: Unter dem Motto „Mit Grass on Tour“ bieten die Schauspieler Andreas Hutzel und Ingrid Noemi Stein um 18.30 Uhr, 20.30 Uhr und 22.30 Uhr in einem Oldtimerbus überraschende Einblicke in Grass´Werk. Vor der Katharinenkirche gibt es um 18 Uhr einen Workshop in Urban Street Dance.

Das Holstentor hat um 18 und um 19 Uhr Familienführungen organisiert, auf der Holstentorwiese gibt es ab 18 Uhr im Halbstundentakt Vorführung asiatischer Kampfkunst.

Und: Jugendliche Museumsbegleiter, ausgebildet von der Michael Haukohl-Stiftung, bieten in mehreren Museen Kurzführungen an.

Ab 22 Uhr wird schließlich der Garten des Museums Behnhaus Drägerhaus zum Besuchermagnet. Dort findet das offizielle Abschlussfest statt (bis ca. 1 Uhr). Wer nicht müde ist, kann anschließend in der Hanseatendiele mit DJ Trä Vella weiter feiern.

„Wir möchten den Besuchern Expeditionen auf allen Ebenen und mit allen Sinnen ermöglichen: von Urban Street Dance, Leseperformances, literarischen Bustouren bis hin zu Kung Fu-Workshops, Mitmachtänzen und neuesten Entdeckungen in leer stehenden Räumen, Galerien und Museen“, fasste Helene Hoffmann, Organisatorin der Museumsnacht, die Intention der Museen und Galerien zusammen. Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder. Am Abend der Veranstaltung sind die Museumsnacht-Tickets ab 18 Uhr in allen Lübecker Museen erhältlich. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 20. August, im Günter Grass-Haus und am 25. August ab 14 Uhr am Info-Point auf dem Schrangen.

 

Sonderöffnungszeiten

Am 25. August gelten diese Öffnungszeiten:

Buddenbrookhaus, Günter Grass-Haus, Museum Behnhaus Drägerhaus und Holstentor: von 10 bis 24 Uhr durchgehend .

Museum für Natur und Umwelt: von 10 bis 17 Uhr und von 18 bis 24 Uhr.

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk: von 10 bis 19 Uhr durchgehend

St. Annen-Museum und Kunsthalle St. Annen: von 14 bis 17 Uhr und von 18 bis 24 Uhr

Die teilnehmenden Galerien haben ab 18 Uhr (teilweise 19 Uhr) geöffnet. Bitte beachten Sie die im Programmheft angegebenen Öffnungszeiten.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de