Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 18. September 2012

Erste Mieter für IKEA Shoppingcenter

Aktueller Planungsstand vorgestellt – Regionale Einzelhändler ziehen ein

Im Oktober 2013 wird das IKEA Einrichtungshaus in Dänischburg eröffnet, im Frühjahr 2014 folgt das Shoppingcenter. Die ersten Mietverträge sind bereits unterzeichnet. Am vorigen Donnerstag stellte IKEA den aktuellen Planungsstand vor.

Zu den ersten Mietern gehören vor allem regionale Einzelhändler aus Lübeck und Bad Schwartau: Das sind die Familie Meineke, Betreiber des Edeka-Marktes in Bad Schwartau, Klindwort Apotheken, ebenfalls Bad Schwartau, sowie das Modegeschäft Christian Beutin und die Parfümerie Schuback, beide aus Lübeck. Zudem wird es eine C&A Filiale (mit Fashion für Damen, Herren und Kinder), ein Görtz Schuhgeschäft sowie die Weinhandlung Vino geben. Im House of Living wird Villeroy & Boch in einem neuen Ausstellungs- und Shopkonzept die Produktbereiche Bad & Wellness, Tischkultur sowie Fliesen präsentieren. Das bestehende V&B Factory Outlet bleibt bis zur Eröffnung des Shoppingcenters im Frühjahr 2014.

In anderen Bereichen laufen die Verhandlungen noch, zum Beispiel für Elektroartikel und mit einem großen Sportgeschäft. Einige kleinere Geschäfte sind noch frei. Auch für Restaurants gibt es in der ersten Etage des Centers Platz. „Wir freuen uns besonders über das starke Interesse der regionalen Einzelhändler aus Lübeck und den Umlandgemeinden wie Bad Schwartau“, sagt Rainer Bastians, Geschäftsführer der Inter IKEA Centre Deutschland. „Hier sind wir noch mit weiteren regionalen Interessenten in Gesprächen.“ Alle genannten regionalen Händler ergreifen die Chance, ein weiteres Standbein im neuen Shoppingcenter zu etablieren.

Auf dem Gelände werden 2,5 bis drei Millionen Kunden im Jahr erwartet. Dabei soll auf Familienfreundlichkeit Wert gelegt werden. So wird es nicht nur im Einrichtungshaus ein Småland geben, sondern auch eine Kinderbetreuung im Shoppingcenter.

Aktuell sind rund 40 Prozent der Flächen für das Shoppingcenter vermietet. „Bis zum Herbst rechnen wir mit einer Vermietungsquote von 60 Prozent“, sagt Rainer Bastians. „Dann werden voraussichtlich auch die Mietverträge für den Elektronikfachmarkt und den Baumarkt unterschrieben sein.“

Die Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Villeroy & Boch Gelände sind Ende September abgeschlossen, die Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Winter 2012/13 starten. IKEA und Inter IKEA Centre Deutschland investieren 120 Millionen Euro an diesem Standort und schaffen rund 400 neue Arbeitsplätze.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de