Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 18. September 2012

Möller überzeugt nicht

Autor: Jochen Mauritz

CDU

Die Stadtteilbüros leisten in allen Stadtteilen eine wichtige Arbeit. Sie stellen den wichtigsten Kontakt der Bürgerinnen und Bürger zur Stadtverwaltung dar, sind erster Ansprechpartner vor Ort. Travemünde ist als besonders weit von der Innenstadt entfernter Stadtteil besonders auf ein Stadtteilbüro angewiesen. Dass auch die Stadtteilbüros ihren Beitrag zur Haushaltskonsolidierung beitragen müssen, ist unumstritten und findet auch unsere volle Unterstützung. Der zuständige Senator scheint sich aber bereits darauf festgelegt zu haben, die vorgegebene Einsparsumme von 100.000 Euro allein aus der Schließung des Stadtteilbüros in Travemünde bestreiten zu können. Nicht nur der CDU-Fraktion, auch anderen Fraktionen der Bürgerschaft ist diese Antwort zu dünn. Wir haben daher den Bericht des Senators im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung zurückgewiesen. Wir fordern von Senator Bernd Möller (B’90/Die Grünen) ein Konzept der zukünftigen Verteilung, Modernisierung und Ausstattung von Stadtteilbüros in ganz Lübeck. Nur so kann der Erhalt der Stadtteilbüros in allen Stadtteilen bei gleichzeitiger Einsparung erreicht werden. Was bisher aus der Verwaltung kam, ist zu wenig. Der Senator muss nachsitzen.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de