Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 09. Oktober 2012

Der Zar im Lübecker Rathaus

Das Wirken des russischen Kaisers Peter III als Herzog von Holstein-Gottorf

Majestätisch geht es im Großen Börsensaal des Lübecker Rathauses zu. Am vergangenen Montag eröffnete Bürgermeister Bernd Saxe eine Ausstellung über das Leben des russischen Kaisers Peter III. Im Mittelpunkt steht sein Wirken als Herzog von Holstein-Gottorf.

„Anlässlich des 250. Thronjubiläums des russischen Kaisers Peter III., in Personalunion zugleich Herzog von Holstein-Gottorf, möchte der Kieler Zarenverein den Bürgern des Landes Schleswig-Holstein diesen bisher wenig beachteten, gleichwohl faszinierenden Fürsten durch eine Wanderausstellung näherbringen“, erklärt Jörg Ulrich Stange, Vorsitzender des Vereins.

Nachdem diese Präsentation bereits in der Landeshauptstadt Kiel, in Neumünster, Rendsburg und Husum ein positives und breites Medienecho hervorgerufen hat, ist sie bis zum
12. Oktober im Großen Börsensaal des Rathauses Lübeck zu sehen. Der Eintritt ist frei. Der Zugang erfolgt über den Markt.

Der Kieler Zarenverein hat die Lebensgeschichte und das politische Wirken dieses deutschen Herzogs und russischen Kaisers recherchiert und dabei überraschend neue Ergebnisse zutage gefördert. Und auch Lübeck spielt in der Geschichte eine Rolle: Als der Vater von Peter III. starb, übernahm der Lübecker Fürstbischof Friedrich August die Vormundschaft.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de