Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 09. Oktober 2012

Kailine - Bündnis der Vernunft

Autor: Harald Quirder

SPD

Die nördliche Wallhalbinsel wird seit vielen Jahren als ein städtebaulicher Missstand empfunden. Nach dem Scheitern mehrerer Versuche, diese im Ganzen zu vermarkten, entschloss sich die Bürgerschaft, die Baufelder europaweit als Projekt Kailine einzeln auszuschreiben. Ein richtiger Schritt. Nicht nur, dass die gebotenen Kaufpreise für die ersten beiden Grundstücke weit über den Erwartungen liegen, auch die Konzepte zweier Anbieter überzeugten. Die Bürgerschaft folgte dem Votum des von ihr eingerichteten Anhandgabe-Gremiums. Die CDU sowie einzelne weitere Mitglieder der Bürgerschaft versuchten die Umsetzung zu verhindern. Dies aber hätte nicht nur zur Folge gehabt, dass das Projekt Kailine gescheitert wäre. Lübeck hätte sich europaweit bei Investoren, egal welcher Branche, unglaubwürdig gemacht. Die Nicht-Befürworter riskierten mit ihrer populistisch und ideologisch begründeten Verweigerung, Lübeck über Jahrzehnte hinaus in Misskredit zu bringen. Die Bürgerschaft stellte mit einer deutlichen Mehrheit unter Führung von SPD, Linken und FDP die Weichen für eine fortschrittliche, zukunftsweisende und wirtschaftliche Entwicklung unter Berücksichtigung einer sozialen Durchmischung auf der nördlichen Wallhalbinsel. 

 

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de