Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 30. Oktober 2012

Gemeinsam gegen Brachland

Autor: Klaus Petersen

CDU

Die CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft hofft auf eine zügige Bereinigung der jüngsten Entwicklung zur Zukunft des Aqua-Top-Geländes. Zweifellos haben der zuständige Senator Sven Schindler (SPD) und die städtische Gesellschaft Koordinierungsbüro Wirtschaft in Lübeck GmbH (KWL) mit dem Rückzug des vorgesehenen Investors für das Aqua-Top-Grundstück eine herbe Niederlage einstecken müssen. Aufgrund der Bedeutung des Standorts darf es nun aber nicht darum gehen, Verantwortlichkeiten zu diskutieren. Eine zügige Kontakt- und Verhandlungsaufnahme mit dem zweiten Bieter auf das Grundstück hat umgehend zu erfolgen. Wir vertrauen hierbei auf die Stärke des von der Deutschen Immobilien AG eingebrachten Profils. In jedem Fall gilt es, ein erneutes, jahrelanges Brachliegen der 1a-Fläche an Trave- und Strandpromenade zu verhindern. Hierfür müssen alle politischen Kräfte im Rathaus an einem Strang ziehen. Trotz der großen Enttäuschung muss man der Investorenfamilie von Oven auch danken: Sie hätte die Anhandgabezeit ausreizen können. Ein frühzeitiger und offener Verzicht auf die Investition ist im Interesse Travemündes als fair anzusehen.

 

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de