Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 06. November 2012

Wissenschaftspfad bis 2014 gesichert

Die Stadt hat den Vertrag für die Experimentiergeräte verlängert

Ein positives Signal für die Stadt der Wissenschaft: Die Hansestadt Lübeck hat die Genehmigung für die zehn Exponate auf der Altstadtinsel bis Ende 2014 verlängert. Der Wissenschaftspfad verläuft mitten durch die Altstadt und stellt naturwissenschaftliche Phänomene vor – zum Beispiel, wie hier auf dem Foto, Abakus (Breite Straße), Zentrifuge (St. Petri), Chaospendel (Obertrave) oder Möbiusband (Mühlendamm). In den zehn Lübecker Stadtteilen sind als Pendant zu den einzelnen Exponaten des Wissenschaftspfads Experimentierstationen entstanden. Während die Standorte für die Stadteilgeräte dauerhaft bewilligt wurden, hatte das Wissenschaftsmanagement Lübeck für die Exponate auf dem Pfad zunächst nur eine Bewilligung für das laufende Wissenschaftsjahr 2012 erhalten. Wissenschaftsmanagerin Dr. Iris Klaßen freut sich über die Verlängerung: „Wir haben schon in der Konzeption mit allen Beteiligten sehr gut zusammengearbeitet. Das gute Miteinander hat sich ausgezahlt und es kam nicht zu Behinderungen oder sonstigen Konflikten mit Anwohnern oder Zulieferern.“           Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de