Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 16. Dezember 2017

Ausgabe vom 06. November 2012

Der Hafen macht Sorgen

Autor: Andreas Zander

CDU

Lübeck kann stolz sein auf seinen Hafen und alle Chancen, die mit ihm verbunden sind. Er macht Lübeck weltoffen und international, er bildet die Grundlage für unseren Logistikstandort, der durch den Flughafen und die auch sonst ausgezeichnete Verkehrsanbindung noch ergänzt wird. Die Weltwirtschaftskrise hat dem Hafen Umsatzeinbrüche in ungeahntem Ausmaß beschert, die ohne die Einlagen des unter CDU-Mehrheit im Jahre 2007 akquirierten Investors Rreef nicht zu bewältigen gewesen wären. Dass der Hafen sich bisher jedoch nur unzureichend erholen konnte, ist ein Grund zur Sorge. Die umgeschlagenen Güter, insbesondere Papier, sind sehr konjunkturabhängig. Mittlerweile muss aber die Frage gestellt werden, ob sie auch zukunftsfähig sind. Ist die Lübecker Hafengesellschaft (LHG) noch gut aufgestellt? Die SPD-geführten Mehrheiten in der Bürgerschaft haben seit Beginn ihrer Arbeit 2008 die CDU aus den Aufsichtsgremien der städtischen Gesellschaften verbannt, auch im Hafen sind wir nicht mehr vertreten. Wir werden jedoch auch von politischer Seite Vorschläge einbringen, um den Hafen wieder flott zu machen. Lübeck hat den Anspruch, der stärkste deutsche Hafen an der Ostsee zu sein. Es gilt, alle Kräfte zu bündeln für eine wettbewerbsfähige LHG.

 

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de