Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 13. November 2012

Gutes Tun mit einem Klick

www.buecherspenden.de geht online

Eine Weile hat es schon gedauert, bis www.buecherspenden.de online gehen konnte. Freya, 18, sitzt vor dem Computer und zeigt stolz auf die fertige Website. Ein halbes Jahr lang hat sie gemeinsam mit anderen Bücherpiraten

an der Seite gearbeitet. Vom ersten Ideen-Wirrwarr mit Fragen wie „Was darf auf keinen Fall fehlen?“ bis zur fertigen Seite war ein weiter Weg.

Freyas Aufgabe, das Texten der Seite, war mindestens genauso wichtig wie die enge Zusammenarbeit mit dem Unterstützer LYNET Kommunikation. „Lesen bildet im digitalen Zeitalter die Schlüsselkompetenz schlechthin! Die Bücherpiraten leisten hier herausragende Arbeit für Jugendliche und die Zukunft der Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir buecherspenden.de mit Programmierzeit im Wert von über 5.000 Euro“, sagt Dr. Henning Hach von LYNET Kommunikation. Aber jetzt haben die Bücherpiraten und LYNET es geschafft.

Ab sofort ist das Spenden von Büchern für den Benefizladen der Bücherpiraten noch einfacher. Der Lübecker Verein finanziert seine Projekte zur Literaturförderung bei Kindern und Jugendlichen einzig allein durch private Spender. Die Bücher werden von einem Team aus 30 Ehrenamtlichen gesichtet, mit Preisen versehen und verkauft. Der Erlös kommt direkt der Arbeit der Bücherpiraten zu Gute.

Natürlich können die Bücher wie gewohnt im Laden (Fleischhauerstr. 71) vorbeigebracht werden. Aber die Bücherpiraten bieten nun auch einen vierteljährigen Abholservice in der Region Lübeck/Hamburg, für den man sich auf www.buecherspenden.de anmelden kann. Außerdem ermöglicht die Seite auch online, gespendete Bücher zu kaufen.

Der dritte Weg, die Arbeit des Vereins auf www.buecherspenden.de zu unterstützen, sind gespendete Büchergutscheine. Diese Gutscheine werden an die Kinder verteilt, die von der Lübecker Tafel versorgt werden. So können auch sie zu Weihnachten ein Buch geschenkt bekommen.

Bis Weihnachten wollen die Bücherpiraten das Geld für 600 Büchergutscheine sammeln. Dann kann jedes Kind ein Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen.

Auftakt für die Bücherpiraten-Buchgutschein-Aktion wird Paul Maars 75. Geburtstag sein. Am 10. November und am 13. Dezember gibt es im Kinderliteraturhaus Benefiz-Lesungen. „Der Jaguar, der Neinguar und andere wilde Gedichte“ machen den Anfang. Mit der Bücherpiraten-Buchgutschein-Aktion rücken die Bücherpiraten ihrem Ziel, mit Literatur jeden erreichen zu können, ein großes Stück näher.

Gespendet werden können Bücher in einem Zustand, in dem man sie noch einem Kind zum Geburtstag schenken würde. „Es ist so viel einfacher und schneller, etwas Gutes zu tun“, erklärt Freya die Funktionsweise der Webseite. „Man schafft Platz zu Hause, schont die Umwelt und weiß gleichzeitig, dass die Bücher in liebenden Händen landen werden“. Mit buecherspenden.de wird Gutes tun mit einem Klick gleich viel einfacher.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de