Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 13. November 2012

Gemeinsam für den Einzelhandel

Autor: Klaus Puschaddel

CDU

Die Leerstandsquote im Lübecker Einzelhandel hat einen neuen Höhepunkt erreicht. 32.000 Quadratmeter in 145 Läden stehen in der Hansestadt leer. Leerstand – das ist gleichbedeutend mit fehlenden Arbeitsplätzen im Einzelhandel. Zusätzlich gefährdet er Arbeitsplätze im Tourismus, weil er die Stadt unattraktiv macht. Bevor die CDU 2003 von den Lübeckerinnen und Lübeckern zur Mehrheitsfraktion gewählt wurde, hatte unsere Stadt ebenfalls mit Leerständen zu kämpfen. Diese Situation wurde von uns konsequent angegangen, die Leerstände wurden abgebaut. Die CDU hat damals eine ganze Reihe von Maßnahmen eingeleitet, die schließlich zum Erfolg führten. Hierzu gehörte die Einrichtung eines Einzelhandelsbegleitausschusses, die Abstimmung eines Einzelhandelsentwicklungskonzepts, Verbesserungen bei der Verkehrsführung und bei den Parkangeboten. Für den Abbau des Leerstands im Einzelhandel braucht es aber vor allem eins: Unideologische Kommunalpolitik, die für ein positives, zuverlässiges Investitionsklima sorgt. Mit Rot-Rot-Grün erlebt Lübeck gerade das Gegenteil. Diskussionen, wo es Entscheidungen braucht und Kehrtwenden, wo Konsequenz gefragt ist. Lübeck leidet unter seinem Ruf – der neue Leerstandsrekord wirkt als Seismograph dieser Entwicklung.

 

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de