Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 27. November 2012

Weihnachten = Wunschzettelzeit

Autor: Wolfgang Drozella

FDP

Alle Jahre wieder! Besonders vor einer Wahl sind die Parteien und sonstigen Interessengruppen fleißig dabei, ihre Wunschzettel zu schreiben, mit denen sie die Bürger beglücken wollen. Und die Bürger sind – so glauben viele, der im Rathaus vertretenen Gruppen – darüber hell begeistert. Die Hand beim Schreiben der bunten und vermeintlichen Wohltaten führt aber meistens die Berauschung über die eigenen Ideen. Für den Weihnachtsmann bedeuten die Wunschzettel viel, viel Arbeit. Wer aber an den Weihnachtsmann glaubt, ist auch fest davon überzeugt, dass der gute alte Mann alles bezahlt, was unter den Tannenbaum soll. Oftmals sind die Wünsche sehr alte Hüte, die bereits in den Vorjahren auf den Wunschzetteln standen, nur die Namen und Adressaten wurden ausgetauscht. Es soll aber auch Menschen in der Hansestadt Lübeck geben, die nicht davon überzeugt sind, dass man vor Eintritt in eine Partei o. ä. seinen Verstand an der Garderobe abgeben muss. In der Bevölkerung gibt es u. a. dünne und dicke, kluge und weniger intelligente, ehrliche und unehrliche Menschen, Egoisten und Wohltäter. Die Bürgerschaft soll ein Spiegel der Bevölkerung sein. Nach den Wunschzetteln sind die guten Bürger in der Bürgerschaft überproportional stark vertreten.

 

V.i.S.d.P.: Thomas Rathcke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de