Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 11. Dezember 2012

Lübeck hat 1809 Straßen!

Roswitha Ahrens und Karl-Ernst Sinner haben alle Straßen katalogisiert

Das Lübecker Ehepaar Roswitha Ahrens und Karl-Ernst Sinner war in den vergangenen drei Jahren in allen Lübecker Straßen unterwegs. In Zusammenarbeit mit dem Lübecker Archiv und der Stadtverwaltung haben die pensionierten Stadtmitarbeiter und Hobby-Historiker erstmalig seit 1909 ein neues Straßenverzeichnis für die Hansestadt Lübeck zusammengestellt.

„Die Idee dazu hatte die ehemalige Archivarin der Stadt, Antjekathrin Graßmann“, erklärt Roswitha Ahrens. Graßmann, so Ahrens weiter, habe den Wunsch gehabt die Straßenverzeichnisse von Lübecks ehemaligem Bürgermeister
Dr. Wilhelm Bremer (1889) und Prof. Dr. Max Hoffmann (1909) zu überarbeiten. Dieser Aufgabe haben sich die beiden Lübecker angenommen und in dreijähriger Arbeit sämtliche Lübecker Straßen in einem Buch versammelt, das jetzt in einem Stadt bekannten Verlag erschienen ist.

Das Buch enthalte neben den Namenserklärungen auch die Gründe für Umbenennungen, ergänzt Karl-Ernst Sinner. So habe die Elsässer Straße 1894 noch den Namen Hohenzollernstraße getragen. Grund für die Umbenennung war ein Bürgerschaftsbeschluss. Sinner: „Alle dynastischen Straßennamen wurden nach dem Mord an Reichsaußenminister Walter Rathenau zu Ehren der Republik umbenannt.“ Das Buch mit dem Titel „Warum der Kohlmarkt „Kohlmarkt“ heißt erklärt unter anderem, dass auf Lübecks Markt nicht mit Kohl gehandelt, sondern mit Kohle aus den lübschen Wäldern gehandelt wurde. Lübecker, die ihre Straße suchen, finden in dem Jubiläumsband des Lübecker Archivs Wissenswertes über ihr Zuhause. Ahrens: „Jeder Lübecker soll seine Straße in diesem Buch wiederfinden - das war uns wichtig.“    Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de