Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 11. Dezember 2012

CDU klar gegen Grünstrand-Plan

Autor: Klaus Petersen

CDU

Die CDU wollte den Spuk am Travemünder Grünstrand frühzeitig beenden und hat in der Bürgerschaft beantragt, sich gegen das vorliegende Bebauungskonzept auszusprechen. Die Ideen für den Grünstrand machen aus unserer Sicht keinen Sinn, der Marina-Plan ist eine Farce und nicht finanziert, der touristisch wertvolle Anteil daher auch nicht ersichtlich. Dass ein Hotelbetrieb dort dauerhaft aufrecht erhalten wird, ist mindestens unwahrscheinlich. Bürgerbeteiligung in Form einer Einwohnerversammlung ist zudem vorgeschoben. Die Bürger werden nicht gefragt, was sie auf dem Gelände möchten, sondern lediglich, ob sie dem vorliegenden Plan zustimmen – unverbindlich natürlich. Dass man in Travemünde zwei bedeutende Grundstücke, also Aqua Top und Grünstrand, gleichzeitig auf den Markt geworfen hat, ist außerdem nicht gerade vorteilhaft für den Preis gewesen: Sowohl an der Travemündung, als auch am Mövenstein sind die zu erwartenden Einnahmen für die Stadt viel zu gering. Die CDU hat sich in der Lübecker Bürgerschaft erneut eindeutig positioniert. Es wird endlich Zeit für ein ähnlich klares Signal auch aus den Reihen der Grünen, die bisher stets in Travemünde laut Kampagnen für den Grünstrand geführt haben, in der Bürgerschaft aber kleinlaut blieben.

 

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de