Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 28. Dezember 2012

Radeln in Gegenrichtung erlaubt

100 Jahre altes Bauwerk wird 2013 überholt

Im kommenden Frühjahr lässt der Bereich Stadtgrün und Verkehr die Treidelwegbrücke im Zuge des Wanderweges am Elbe-Lübeck-Kanal in Moisling instand setzen. Zunächst war geplant, mit der Instandsetzung noch in diesem Jahr zu beginnen. Verzögerungen in der technischen Bearbeitung durch die ausführende Firma in Verbindung mit den nunmehr vorherrschenden Witterungsverhältnissen haben zu der Entscheidung geführt, die Arbeiten an dem mehr als 100 Jahre alten Bauwerk erst im Frühjahr 2013, voraussichtlich im April, beginnen zu lassen.

Die Brücke gehörte bis 2008 dem Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck, bevor sie ins Eigentum der Hansestadt Lübeck überging. Seinerzeit sind der Hansestadt Lübeck mit der Übernahme des Bauwerks Gelder für eine anstehende Instandsetzung mit übertragen worden. Fürs erste Los (Bauabschnitt) ist der Auftrag in Höhe von etwa 170.000 Euro bereits vergeben worden, im Frühjahr erfolgt die Ausschreibung des 2. Loses.

Bislang ist folgender Bauablauf vorgesehen: Zuerst sollen die alten Widerlager des rund 50 Meter langen Bauwerks entfernt und durch neue, davor angeordnete Widerlager mit einer Verkleidung aus Drahtschotterkörben – sog. Gabionen – ersetzt werden. Zudem werden die Lager saniert und Korrosionsschutzarbeiten am Stahlfachwerk durchgeführt, bevor die gesamte ca. 2,50 Meter breite Brücke einen neuen, rutschfesten Belag erhält.

Vor Beginn der Instandsetzung der Treidelwegbrücke müssen die vorhandenen, an der Brücke befestigten Leitungen umgelegt werden. Derzeit wird das endgültige Dükern der Leitungen einer temporären Umlegung der Leitungen vorgezogen. Diese Arbeiten befinden sich augenblicklich jedoch noch in der Planungsphase.

Während der Instandsetzungsarbeiten an dem Bauwerk, die voraussichtlich nicht länger als fünf Monate dauern werden, muss die Brücke vollständig gesperrt werden. Der Rad- und Wanderweg nördlich des Elbe-Lübeck-Kanals wird für diesen Zeitraum zwischen der Eisenbahnbrücke und der Stecknitzstraße unterbrochen. Eine gesonderte Umleitungsbeschilderung und zusätzliche zeitnahe Pressemitteilungen werden darauf hinweisen.

Der Bereich Stadtgrün und Verkehr bittet alle Radfahrer, Fußgänger und Jogger um Verständnis und darum, die örtlich ausgeschilderte geänderte Verkehrsführung zu nutzen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de