Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 28. Dezember 2012

2012 eine Bilanz

Autor: Hans-Jürgen Martens

Die Linke

Das Jahr 2012 liegt in den letzten Zügen, es ist an der Zeit eine Bilanz zu ziehen. Das Jahr begann mit einer großen Hoffnung. Ganz Lübeck hoffte, dass der jährliche Naziaufmarsch einmal ausfallen könnte, denn der Bürgermeister hatte sich endlich dazu entschlossen ein Verbot dieser obskuren Veranstaltung zu beantragen. Leider machte das Verwaltungsgericht den Lübeckern, trotz der NSU-Mordserie, einen Strich durch die Rechnung und erlaubte den Aufmarsch. Mit der Liniennetzoptimierung begann ein schweres Zeitalter für Nutzer des Lübecker Stadtverkehrs. Busse fahren teilweise, dann restlos überfüllt, nur noch im Stundentakt. Am Wochenende geht man jetzt lieber zu Fuß oder fährt mit dem Auto. Wie ein Damoklesschwert schwebt der Konsolidierungsfonds über Lübecks kommunalen Einrichtungen. Frauenhäuser, Schwimmbäder und Stadtteilbüros werden hier zur Konkursmasse einer vergangenen Zeit ohne Schuldenbremse. Die Fraktion DIE LINKE. konnte eine Politik nach Kassenlage nicht mittragen. Die Kooperation aus rot-rot-grün ging an dieser Frage zur Bruch. Im nächsten Jahr wird es sich zeigen in welche Richtung die Politik in Lübeck gehen soll. Die Fraktion DIE LINKE. wünscht allen LübeckerInnen ein gutes neues Jahr.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de