Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 15. Januar 2013

Wohnungsbau tut Not!

Autor: Wolfgang Drozella

FDP

In der Bundesrepublik fehlen Wohnungen. Auch in Lübeck werden für die unteren und mittleren Einkommen bezahlbare Wohnungen immer knapper. Daneben sollen städtischen Wohnungsunternehmen mehr Gelder für die Sanierung des städtischen Haushalts aus der Tasche gezogen werden. Investoren im notwendigen Wohnungsbau werden in Lübeck gestoppt. Gleichzeitig werden Rote Teppiche für Investoren von Luxuswohnungen ausgerollt. Für die FDP-Fraktion ist es unverständlich, dass ein solventer Investor auf dem ehemaligen Schlachthofgelände keine Wohnungen bauen darf. Um die Wohnungen wirtschaftlich und bezahlbar zu erstellen hatte der Investor gleichzeitig beantragt, auf dem brachliegenden Grundstück einen Supermarkt zu bauen. Im Auftrag eines in der Nähe gelegenen Supermarkts in der Schwartau Allee wurde ein Gutachten erstellt, das die Grundaussage enthält, dass der geplante Supermarkt Konkurrenz und somit nicht notwendig sei. Dieses, von interessierter Seite finanzierte Gutachten war für die Mehrheit im Bauausschuss Grund genug, dass gesamte Bauvorhaben - also auch den Wohnungsbau! - des Investors abzulehnen. Wir sind der Meinung, dass sich hier wieder einmal Bevormundung der Bürger nach dem Motto: „Die Partei hat immer Recht!“ durchgesetzt hat.

 

V.i.S.d.P.: Thomas Rathcke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de