Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 29. Januar 2013

Reecke ist mitten in Lübeck

Autor: Hans-Jürgen Martens

Die Linke

Die Haushaltskonsolidierung treibt in Lübeck seltsame Blüten, jetzt werden aus Kostengründen schon ganze Dörfer von öffentlichen Wegen abgehängt. Diesen Umstand haben jetzt die Bewohner des Dorfes Reecke letzte Woche aus der Zeitung erfahren. Ihre Brücke über die Trave ist laut der Bauverwaltung nicht mehr zu retten. Sie soll in den nächsten Monaten abgerissen werden. Eine neue Brücke ist Lübeck allerdings zu teuer. Als „Ersatz“ stellt die Bauverwaltung, lt. Pressemitteilung, netterweise nach dem Abriss Umleitungsschilder auf. Dafür sollen sich die BürgerInnen aus Reecke wahrscheinlich noch bedanken. DIE LINKE. fordert den Bürgermeister auf, dafür zu sorgen, dass Reecke eine neue Brücke erhält. Für den kurzfristigen Ersatz könnten wir uns auch eine Brücke aus Holz für Fußgänger und Fahrradfahrer vorstellen. Lübeck ist gezwungen, Investitionen in Brücken mit Investitionen in Schulen abzuwägen. In den letzten Jahren hat die Hansestadt Lübeck Millionen in den Flughafen gesteckt und möchte in den nächsten Jahren mindesten 5,5 Mio. folgen lassen. Bald wird auch die Altstadtinsel von Lübeck nicht mehr für den Verkehr zugänglich sein, da die Brücken auch so marode sind, dass sie gesperrt werden müssen. Dann ist Reecke auch mitten in Lübeck.

 

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de