Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 05. Februar 2013

Keine Sprechstunde

Saxe gegen hoheitliche Treffen

Dr. Volker Koss (Grüne) beantragte in der vergangenen Sitzung der Lübecker Bürgerschaft eine regelmäßige Sprechstunde für Lübecker bei ihrem Bürgermeister. Der Antrag wurde nach einer kurzweiligen Debatte mehrheitlich abgelehnt. Wolfgang Drozella (FDP) forderte die Grünen auf, Klartext zu reden: „Wenn Sie meinen der Bürgermeister ist nicht ausgelastet, dann sagen sie das konkret.“ Hans-Jürgen Martens (Linke) bezeichnete es als „Armutszeugnis für Lübeck“, dass es keine Sprechstunde gebe und Oliver Dedow (Piraten) bat Saxe selbst um eine Stellungnahme. „Es gibt wesentliche bessere Möglichkeiten in Kontakt mit dem Bürger zu kommen als hoheitliche Sprechstunden. Bei Stadtteilfesten, in Einrichtungen, Kleingärten und bei Unternehmensbesuchen sei die Hemmschwelle für den Bürger wesentlich niedriger, den Bürgermeister anzusprechen“, so Lübecks Bürgermeister
Bernd Saxe.  Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de