Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 05. Februar 2013

Ärzte unterstützen Flüchtlingsarbeit

Moislinger Mediziner geben 1.000 Euro für Asylbewerber

Glückliche Gesichter in der Wohnanlage für Asylbewerber in Moisling: Für ihre Arbeit mit Asylbewerbern hat die Lübecker Gemeindediakonie von Ärzten des Paracelsus -Gesundheitszentrums eine Spende in Höhe von 1.000 Euro erhalten. „Das Geld hilft uns bestimmt dabei, einen Fitness- oder Gemeinschaftsraum einzurichten“, sagte Günter de Groot, Bereichsleiter Wohnanlagen, bei der Übergabe.

Neben Dr. Gerhard Castan und Gesundheitszentrums-Geschäftsführer Michael Tietz nahm auch Lübecks Stadtpräsident Lienhard Böhning an dem Treff teil. Böhning dankte den Ärzten und dem Team der Wohnanlage, Halim Frotan und Christina Hagen, für ihr Engagement. Böhning betonte: „Diese Spende soll zeigen, dass sie alle hier im Stadtteil willkommen sind.“

Die Gemeindediakonie Lübeck betreut am Standort Moisling 42 Asylbewerber in acht Wohnungen. Neben Sprachunterricht in der „Familienkiste“ gibt es auch Sportangebote in Kooperation mit Rot-Weiss-Moisling. „Wir können die Sporthalle einmal in der Woche nutzen und für Kinder gibt es kostenlosen Mitgliedschaften“, sagt die Mitarbeiterin Christina Hagen. Der Mediziner Gerhard Castan unterstützt die Flüchtlingsarbeit gerne und unterstreicht die Bedeutung von Sprachkursen. Denn ohne die Möglichkeit sich mitzuteilen, gerieten gerade Frauen in die Isolation und entwickelten psychische Erkrankungen.            Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de