Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 12. Februar 2013

Grass-Haus zeigt Lennons private Seite

Michael-Andreas Wahle hat Zeichnungen, Dokumente und Lithos aus Lennons Leben gesammelt

Mit der Ausstellung „The Art of John Lennon“ zeigt das Lübecker Günter-Grass-Haus erstmals die Sammlung des Lennon-Liebhabers Michael-Andreas Wahle. Der aus Hattersheim am Main stammende Kaufmann hat in den vergangenen 30 Jahren Zeichnungen, Dokumente und Lithographien der Beatles-Ikone John Lennon zusammengetragen. Die Schau im Grass-Haus rückt den Künstler Lennon in den Vordergrund. Der Musiker rückt dabei in den Hintergrund und der Blick auf das Leben und Werk des Musikers wird um neue Perspektiven erweitert. Yoko Ono, die Konzeptkünstlerin und zweite Ehefrau Lennons, sagte über ihren Mann: „Gitarre, Stift und Papier waren die idealen Werkzeuge für John, um seine komplexen Gefühle auszudrücken.“ Wahle zeigte beim Rundgang Zeichungen, die Lennon für seine erste Ehefrau Cynthia auf Briefpapier des Platten-Labels „Apple“ gezeichnet hatte. „Wenn Lennon langweilig war zeichnte er und brachte die Bilder abends seiner Frau mit.“ 1975 zog sich Lennon immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück. Die Bilder „schnurrende Katze“ oder das „tanzende Kamel“, die Lennon für seinen Sohn Sean gezeichnet hatte, zeigen den Beatle als Familienvater, so der Sammler. Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de