Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 12. Februar 2013

Einig für Reecke

Autor: Christopher Lötsch

CDU

Die letzte Sitzung der Bürgerschaft hat ein überzeugendes Votum für den Erhalt der Reecker Brücke gebracht. Ein gemeinsamer Antrag von CDU und SPD fand eine deutliche Mehrheit. Er soll die Voraussetzungen für einen Neubau schaffen. Die CDU hat in diesem Zusammenhang darauf gedrängt, dass die Entscheidung nicht erneut auf die lange Bank geschoben wird. Zwar sollen umfangreiche Informationen eingeholt werden, doch ist der Bürgermeister beauftragt worden, zeitgleich mit ihrer Vorlage bereits im Februar Planung und Finanzierungsvorschlag für den Neubau vorzulegen. Und zwar für eine Brücke, die für den Verkehr mit PKW und LKW geeignet ist. Eine Brücke für Fahrräder und Fußgänger war für uns zu keinem Zeitpunkt eine Option. Wir drängen darauf, dass die Gespräche mit der Landesregierung und dem Nachbarkreis erfolgreich geführt werden. Der Erhalt von Infrastruktur hat für die CDU eindeutige Priorität innerhalb des öffentlichen Haushalts. Dass wir überhaupt über eine für einen Ortsteil so bedeutende Brücke sprechen müssen, liegt am Verhalten der Bauverwaltung und an der Verschuldungssituation der Stadt. Diese offenbart die Notwendigkeit für Haushaltskonsolidierung in Lübeck. Nur so kann der Erhalt der Infrastruktur langfristig gesichert werden.

 

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de