Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 12. Februar 2013

Erleichterung über Demo-Absage

Autorin: A. Stadthaus-Panissié

Bfl

Die BfL-Fraktion ist ausgesprochen erleichtert über die Abmeldung der Ostersamstag-Demonstration der Rechtsextremisten sowie deren hoffentlich endgültiger Verzicht auf weitere Aufmärsche in Lübeck – auch in den Folgejahren. Die Neonazi-Demos in den letzten sieben Jahren waren eine arge Herausforderung für die Lübecker Bevölkerung, insbesondere für die Anwohner der Aufmarschstrecke, die in ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt wurden. Aber auch Händler und Gewerbetreibende hatten spürbare Einnahmeausfälle zu beklagen. Der hohe Polizeieinsatz und die systematische Abgrenzung der Demonstranten sowie die Verkürzung der Laufstrecke haben dann wohl bei den Rechtsextremen zur Aufgabe ihrer Trauermarschplanung geführt. Leider waren in der Vergangenheit auch bei den Gegendemonstranten nicht nur gewaltfreie Akteure unterwegs. Wenn dieser alljährliche Spuk nun endlich vorbei ist, werden wir Lübecker das Osterfest endlich wieder unbe-lastet planen und genießen können. Die BfL danken der Polizei für ihren nicht ungefährlichen Einsatz und allen demokratischen Kräften für ihr mutiges und entschiedenes Engagement. Das breite Bündnis aus Wirtschaft, Kirchen, Gewerkschaften, Politik, Schulen, Hochschulen und Verbänden hat unsere Demokratie gefestigt.

 

V.i.S.d.P.: Volker Krause

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de