Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 26. Februar 2013

Kein brauner Spuk

Autor: Klaus Voigt

FUL

Lübeck kann aufatmen. Der braune Spuk hat vorerst ein Ende. Wir nehmen die Absage der Nazidemo durch die rechtsradikalen Anmelder zur Kenntnis und hoffen inständig, dass Lübeck weitere Provokationen dieser Leute, die in unserer Stadt keinerlei Basis haben, erspart bleiben. Der jahrelange, engagierte Protest aus allen Teilen der Lübecker Bevölkerung, der demokratischen Parteien, der Kirchen, der Gewerkschaften und der Bündnisse gegen den Naziaufmarsch haben Erfolg gezeigt und die Rechtsradikalen zermürbt. Den tausenden Menschen, die sich den Nazis entgegen gestellt haben, ist zu danken und ihnen ist zu diesem mit demokratischen Mitteln erkämpften Erfolg zu gratulieren. Das Verbot des Aufmarsches im vergangenen Jahr durch die Stadt Lübeck war richtig, auch wenn es von törichten Verwaltungsrichtern aufgehoben wurde. Es hat deutlich gemacht, dass Lübeck alles tut, den braunen Spuk zu verhindern. Wir rufen die Lübeckerinnen und Lübecker auf, weiterhin wachsam zu sein und die Proteste gegen jede Aktion der Nazis auch in anderen Gemeinden zu unterstützen. Die Nazis haben solche in Bad Oldesloe, Neumünster und Kiel angekündigt. Jetzt heißt es, dort hinreisen und sich mit allen schleswig-holsteinischen Demokraten den Nazis in den Weg stellen.

 

V.i.S.d.P.:         Jens-Olaf Teschke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de