Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 19. März 2013

Drägermitarbeiter parken wild

Autor: Klaus Voigt

FUL

Immer wieder höre ich Klagen in meinem Wahlkreis über wildes Parken der Drägermitarbeiter in den Nebenstraßen um die Dornestraße, Margaretenstraße und den Hansering. An vielen, dauerparkenden Autos ist das Drägerlogo deutlich erkennbar. Einige Mitarbeiter entfernen ihre Drägerausweise, um nicht erkannt zu werden. Die Anwohner finden keinen Parkplatz und müssen sehr weite Wege in Kauf nehmen. In den vergangen Wochen hat sich die Angelegenheit zu einem echten Ärgernis ausgeweitet. Die Leitung der anliegenden Sky- und Lidl-Märkte in der Moislinger Allee berichten, dass häufig Fahrzeuge von Drägerleuten von den Supermarktparkplätzen geschleppt werden und hierfür extra eine Securityfirma beauftragt wurde, die das wilde Parken verhindern soll. Nachfragen bei Dräger ergaben, dass dort genügend Parkmöglichkeiten vorhanden sind und der Grund für das wilde Parken im Stadtteil Bequemlichkeit Einzelner sein soll. Wir rufen die Mitarbeiter von Dräger auf, die extra für sie errichteten Mitarbeiterparkplätze dann auch zu benutzen. In St. Lorenz leben sehr viele ältere Mitbürger, für die lange Wege zu ihren Fahrzeugen eine Beeinträchtigung sind. Im Sinne des freundlichen Miteinanders sollte es möglich sein, mehr Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen.

 

V.i.S.d.P.: Jens-Olaf Teschke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de