Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 26. März 2013

Jugendbuchtage nominiert

Bücherpiraten wollen in Freiburg die „Goldene Göre“ holen

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat die „Lübecker Jugendbuchtage“ der Bücherpiraten für die „Goldene Göre“ nominiert. „Die Goldene Göre ist mit insgesamt 10.000 Euro der höchstdotierte Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland“, erklärt Kinderhilfswerk-Sprecher Uwe Kamp. Mit dem Preis werden Projekte ausgezeichnet, die Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt beteiligen. Dies ist den Bücherpiraten in Lübeck offensichtlich gelungen: „Das Projekt der Lübecker Buchpiraten hat die Jury vor allem dadurch überzeugt, dass es von den Jugendlichen selbst initiiert ist und einen hohen Grad an Selbstorganisation und Mitbestimmung aufweist. Positiv ist auch, dass es ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche ist. Auch das langjährige Bestehen der Lübecker Jugendbuchtage und die dadurch gegebene Nachhaltigkeit sind der Jury positiv aufgefallen. Zudem ist von der Jury in Zeiten von Smartphone, Twitter und Facebook die Bindung an ein traditionelles Medium positiv beurteilt worden“, so die Begründung der Jury. Die „Goldene Göre“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und am  15. Juni im Europa-Park in Rust verliehen. Bücherpiraten-Sprecher Martin Gries freut sich: „Die Jugendlichen knobeln jetzt schon, wer zur Verleihung in den Europark nach Freiburg fährt.“  Jel/Foto: Kinderhilfswerk

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de