Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 23. April 2013

Demokratisch regiert?

Autoren: A. Schulte und L. Ciulla

Miteinander

Wir fragen uns immer wieder, ob eine demokratisch GEWÄHLTE Kommune auch gleichzeitig zwingend eine demokratisch REGIERTE Kommune ist!? Werden wir Bürger nicht eher für einen Zeitraum von 5 Jahren außer Gefecht gesetzt? Fehlt nicht die kontinuierliche Mitarbeit aller Mitglieder der Kommune? Wie sieht es in unseren kleinsten Kommunen, den privaten Familien aus? Sind diese demokratisch? Jedenfalls gibt es hier ein Mitspracherecht! In den Familien wird im besten Fall immer wieder lebendig diskutiert und gleichberechtigt entschieden. Das kann fordernd und vielleicht auch unbequem sein, es ist jedoch gelebte und damit echte Demokratie. Lebt die Demokratie in Lübeck nur alle
5 Jahre einmal kurz auf und wird dann wieder eingefroren? Wäre es eventuell eine Überforderung unserer Mitbürger, wenn alle über Vorhaben der Gemeinschaft mitbestimmen sollen? Wäre es möglich, jeden Bürger und jede Bürgerin für mindestens einen Beratungsgegenstand seiner/ihrer Wahl zu interessieren? Bräuchte eine miteinander gelebte Demokratie ein ständiges Mitdenken und Mitentscheiden? Ist es vielleicht doch bequemer, wenn ein paar Mitbürger 5 Jahre über uns entscheiden? Ist es nicht vielleicht doch besser, alles so zu belassen? Also doch lieber eine DEMOKRATISCHE Wahl?

 

V.i.S.d.P.:  Dieter Müller

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de