Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 07. Mai 2013

Priwall-Fähranleger ist wieder flott

Passat-Chor sang bei der Einweihung des neuen Anlegers an der Vorderreihe

Dufte Stimmung am neuen Fähranleger in Lübeck-Travemünde: Trotz Winter und Kälte haben die Hansestadt Lübeck und der Stadtverkehr am vergangenen Freitag die Erneuerung eines Fähranlegerpaares im Beisein vieler Travemünder und des Passat-Chores gefeiert.

Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe und Stadtverkehrs-Chef Willi Nibbe lobten die zügige Ertüchtigung der maroden Brückenteile, die jetzt wieder bis zu 38 Tonnen Gewicht tragen können. Der Passat-Chor sang Shanties an Bord der Priwall-Fähre. Für ihren Auftritt auf dem Wasser  bekommen die singenden Matrosen, laut Chor-Mitglied Ralph Steinführer, „eine Hand voll Karten“ für ihren Passatbus vom Stadtverkehr. Stadtverkehrs-Chef Willi Nibbe erklärte, dass die neuen Brückenteile die nächsten 20 bis 30 Jahre halten sollen. Eine baldige Fährpreiserhöhung schloss Nibbe gegenüber der Lübecker Stadtzeitung aus: „Wir hatten eine Preiserhöhung im Januar und jetzt halten wir erstmal die Füße still“, so Nibbe. Insgesamt, so Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe, habe die Hansestadt Lübeck knapp 5 Millionen Euro in die Hand genommen, um Travemündes Fähranleger für die Zukunft wieder flott zu machen. Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de