Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 04. Juni 2013

Beachvolleyball auf dem „Buni“

Sportsenatorin Borns weihte vier Spielfelder ein – Großzügige Spende von Possehl

Lübecks Sportsenatorin Annette Borns hat eine neue Beachvolleyballanlage im Stadion Buniamshof offiziell eingeweiht. Der Bau der Anlage konnte dank einer großzügigen Spende der Possehl-Stiftung realisiert werden. Sie bezahlte mehr als Dreiviertel der Bausumme von insgesamt 64.000 Euro. Schulen können die Anlage, die aus insgesamt vier Spielfeldern besteht, für ihren Sportunterricht nutzen. Beachvolleyball ist nicht nur „trendy", sondern mittlerweile auch olympische Sportdisziplin. In den letzten Jahren ist Beachvolleyball immer beliebter geworden und hat sich in allen Bereichen durchgesetzt. So wird die bei Lübecker Schülern sehr beliebte Sportart auch im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia" angeboten. Die im Schulsport erworbenen technischen Grundlagen im Hallenvolleyball werden beim Beachvolleyball weiterentwickelt und die koordinativen Fähigkeiten stark verbessert. Gerade die Schüler, die an den Wettkämpfen „Jugend trainiert für Olympia" teilnehmen, haben so die Möglichkeit, auch bei den Sommerwettbewerben außerhalb der Sporthalle mitzumachen. Durch den fehlenden direkten körperlichen Zweikampf wird das aggressionslose Miteinander gefördert. Das passt hervorragend zum Schulsport und den Schülern wird bereits im schulischen Rahmen die Möglichkeit gegeben, Wettkampferfahrung zu sammeln. Das Stadion Buniamshof an der Possehl-Straße wird vor allem von den Lübecker Schulen der Innenstadt für den Sportunterricht genutzt. Um für einen gesamten Klassenverband in einer Schulstunde Beachvolleyball anbieten zu können, wurde eine Anlage mit vier Spielfeldern errichtet. Die Sportstätten werden neben den Schulen auch von Lübecker Vereinen genutzt. Hierbei dient der Schulsport als Sprungbrett zu Training und Wettkampf im Sportverein. Die Beachvolleyballanlage am Buniamshof wird durch mehrere Vereine intensiv für Trainingszwecke, Punktspiele und Turniere genutzt. Durch die vier Spielfelder ist die Beachvolleyballanlage hervorragend für die Austragung von Punktspielen und Turnieren geeignet.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de