Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 06. August 2013

Ja zum Kreuzfahrtterminal!

Autor: Uwe-Jens Iwers

BFL

Die BfL-Fraktion begrüßt die neuerliche Diskussion um die Errichtung eines Kreuzfahrtterminals für Lübeck und unterstützt die Forderung der IHK mit Nachdruck. Bereits in der Vergangenheit hatten wir immer wieder auf die Bedeutung des Kreuzfahrttourismus als wichtigen Wachstumszweig in der Tourismuswirtschaft hingewiesen. Der Rückgang der Lübeck-Anläufe ist für uns alarmierend und unterstreicht die Notwendigkeit eines neuen Kreuzfahrtterminals, bei dem zwingend die wachsende Größe der Schiffe berücksichtigt werden muss. Der Konkurrenzdruck durch andere Ostseehäfen muss nun endlich auch zum Handeln in Lübeck führen. „Machbarkeits- und Nichtdurchführbarkeitsstudien“ hat es genügend gegeben. Jetzt geht es darum, festzustellen, wo ein Kreuzfahrtterminal möglich ist und mit welchen Mitteln gebaut werden kann. Auch eine Beteiligung von Investoren muss – wie in Wismar – möglich sein. Fakt ist, dass statistisch ca. 75 Euro pro Kreuzfahrtgast im Hafenort bleiben. Auf die Anzahl der Schiffe und Gäste gerechnet würde das Kreuzfahrtgeschäft die Wirtschaftstätigkeit Lübecks erheblich verbessern sowie Arbeitsplätze sichern und neue schaffen. Dafür kann man Verwaltungsmehraufwand gern in Kauf nehmen. 

V.i.S.d.P.: Marcel Niewöhner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de