Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 13. August 2013

Ja zur Priwall-Jugendherberge!

Autor: Natalie Regier

BfL

Die BfL-Fraktion begrüßt die Pläne zur Errichtung einer Jugendherberge auf dem Gelände des ehemaligen Priwall-Krankenhauses in Travemünde. So könnten auch Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringerem Einkommen in Zukunft an einer der schönsten Küsten der Ostsee Ferien machen. Die Machbarkeitsstudie zeigt, dass in einem der ehemaligen Krankenhaus-Gebäude der Bau einer Herberge mit bis zu 272 Betten möglich ist. Bis zu 6 Mio. Euro will das Jugendherbergswerk investieren. Unterstützt wird das geplante Projekt von vielen Seiten, so von mehreren Lübecker Verbänden wie der Gemeindediakonie bis hin zum Waterfront-Investor auf dem Priwall. Es spricht also alles dafür, einer neuen Jugendherberge auf dem Priwall möglichst schnell grünes Licht zu geben. Allerdings gilt bei aller Zustimmung auch bei dieser geplanten Maßnahme für die BfL-Fraktion ein wichtiger Vorbehalt: Die gewünschte Jugendherberge muss finanzierbar sein. Für die Hansestadt Lübeck dürfen keine zusätzlichen Belastungen auftreten. Auch hier gilt für uns der Grundsatz: Was nützen uns die besten Ideen, wenn wir sie nicht bezahlen können? Wir werden in diesem Sinne die weitere Entwicklung der Planungen mit Interesse verfolgen.

V.i.S.d.P.: Marcel Niewöhner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de