Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 10. September 2013

Der Weg ist frei für Besseres

Autor: Andreas Zander

CDU

Die CDU begrüßt die Entscheidung der Bürgerschaft gegen eine Fortsetzung des Kailine-Projekts. Kailine war ein Projekt der städtebaulichen Fehlentwicklung, optischer Verwechselbarkeit und untragbarer finanzieller Risiken. Es war gut für Lübeck, dass die CDU-Fraktion – übrigens seit Jahren und von Anfang an – diese Einstampfung maritimer Atmosphäre am Altstadtrand mit verhindern konnte. Das Risiko von bis zu 40 Millionen Euro ist zu keinem Zeitpunkt widerlegt worden, auch nicht in der vergangenen Bürgerschaftssitzung. Auch die CDU-Fraktion sieht im Zeitpunkt der Beendigung keinen Grund zum Jubeln. Verantwortlich hierfür waren aber vor allem der Bürgermeister, die KWL und die SPD-Fraktion, die entgegen vorheriger Zusage eben keine Diskussion zuließen, sondern das Projekt gegenüber ihren Kooperationspartnern in der letzten Wahlperiode durchdrücken wollten – koste es, was es wolle. Dieser Mangel an Transparenz und öffentlicher Auseinandersetzung hat sich so weit aufgestaut, dass Grüne und Linke zu Recht den letzten Ausweg gewählt haben. Die Beteiligten sollten nun endlich erkannt haben, dass man mit Basta-Politik keine kommunalen Projekte entwickeln kann und darf. 

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de