Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 10. September 2013

Aus für Hamburg-Bus

Autor: Marcel Niewöhner

BfL

Die Bürgerschaft hat in ihrer vergangenen Sitzung am 29. August 2013 mit den Stimmen von SPD, CDU, FDP, Linken, Grünen, Partei-Piraten und einem fraktionslosen Mitglied dem BfL-Antrag auf Erhalt des Hamburg-Busses keine Dringlichkeit erteilt. Damit ist das Ende des Bustransfers zwischen Lübeck und dem Hamburger Flughafen besiegelt. Wir bedauern die Entscheidung zur Einstellung der Buslinie „Trave-Elbe-Express“ sehr. Die „Bürger für Lübeck“ hätten sich im Interesse der Lübecker Bürgerinnen und Bürger mehr Flexibilität und Engagement aller Beteiligten gewünscht. Nach Informationen der BfL-Fraktion hatte der Busunternehmer bisher noch keinen Genehmigungsantrag auf Weiterführung der Linie gestellt, weil er auf den Haltepunkt am ZOB verzichten und zur MuK ausweichen sollte. Aus welchen Gründen auch immer ist aus unserer Sicht der Hamburger Privatunternehmer unserer Stadtverwaltung offenbar ein Dorn im Auge. Die vorgetragenen Argumente sind äußerst schwach. Die Linie zum Hamburger Flughafen beziehungsweise zurück wurde mittlerweile gut angenommen. Erneut drängt sich der Verdacht auf, dass offensichtlich wieder einmal auf Kosten der Bürger eine undurchschaubare Klientelpolitik betrieben wird.

V.i.S.d.P.: Marcel Niewöhner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de