Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 18. August 2019

Ausgabe vom 18. November 1997

Die Brandruine steht vor dem Abriß

0010104.gif
Hafenstraße 52; Foto: M. Erz

Bis Ende November soll das Haus in der Hafenstraße 52 von der Bildfläche verschwunden sein. Das ehemalige Asylbewerberheim wird zur Beweissicherung von der Staatsanwaltschaft nicht länger benötigt und ist an ein Lübecker Abbruchunternehmen übergeben worden. In den nächsten Tagen soll das Gebäude abgerissen werden, um Raum für einen Parkplatz für die benachbarten Mühlenwerke Brüggen zu schaffen.

In dem Haus, das wie kein anderes Lübecker Gebäude in den vergangenen 22 Monaten weltweite Bekanntheit erlangte, starben nach einem bislang noch ungeklärten Brandanschlag in der Nacht zum 18. Januar 1996 zehn Menschen, 35 wurden zum Teil schwer verletzt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de